MV19.02.17 - awo-waldkraiburg

Ortsverein
Waldkraiburg e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Mitgliederversammlung 2017


Am 19.02.2017 fand in der Gaststätte "Korfu" die Mitgliederversammlung des AWO-Ortsvereins statt.
Die AWO-Ortsvorsitzende Christine Blaschek konnte bei dieser Veranstaltung den ersten Bürgemeister Robert Pötzsch begrüßen, der auch ein Grußwort sprach. Weiter begrüßte sie die stellv. AWO-Kreisvorsitzende Angelika Kölbl und bat sie um ein Grußwort.
Ebenso konnte sie die Stadtrat Richard Fischer, die Vertreterin des VdK, Frau Hermine Mayer sowie Werner Schreiber in Vertretung des Kraibrger Bürgermeisters begrüßen.

In ihrem Bericht blickte Christine Blaschek auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Sie erinnerte an drei Vorstandssitzungen in denen Veranstaltungen wie der Kinderfasching, die traditionelle Muttertagsfeier und die Weihnachtsfeier im Haus der Vereine, sowie die Bildungsfahrt besprochen und organisiert wurden.
Christine Blaschek, Johann Strobl, Bürgermeister Robert Pötzsch

Auch ausserhalb des normalen Vereinsgeschehens war der Ortsverein aktiv bei verschiedenen Veranstaltungen vertreten. So zum Beispiel beim Sterntaler-Lauf, beim Ferienprogramm mit einer Fahrt in den Bayern-Park, bei der AWO-Landeskonferenz im Amberg und am Aktionstag der Ehrenamtswoche zeigte die Tanzgruppe ihre Tänze. Auch auf dem Waldkraiburger Chistkindlmarkt war der Ortsverein wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Durch den ehrenamtlichen Einsatz der Vorstandsfrauen der Arbeiterwohlfahrt, Christine Blaschek, Hanni Stecher, Mitzi Pasdzewiz, Maria Reindl konnte auch letztes Jahr wieder ein Stand betrieben werden. Unterstützt wurden die Vorstandsdamen von Inge Tarrach, Christine Köstner, Helga Walbrunn sowie von den männlichen Vorstandsmitgliedern, Bernd Wegmann und Michael Bartesch.
Angeboten wurden wieder die bewährten Mäuse. Ein Dank ging an die fleißigen Helfer im Hintergrund, Daniela und Heiner, die für den Mäuseteig verantwortlich waren. Bernd Wegmann spendete wieder das leckere Chili con Carne und Michael Bartesch kümmerte sich um die nötigen Anschaffungen und das finanzielle.
Dabei erzielten sie wieder einen beachtlichen Betrag, der nach Abzug aller Auslagen, dem Ortsverein zur Verfügng stand. So konnte der AWO-Ortsverein auch letztes Jahr wieder einigen bedürftigen Mitbürgern zu Weihnachten eine kleine Freude bereiten.

Aus dem Bericht von Christine Schaeffer ging hervor dass im letzten Jahr 20 Clubnachmittage mit durchschnittlich 10 bis 12 Personen stattfanden bei denen gespielt, gerätselt und gesungen wurde. Auch die Muttertagsfeier und die Weihnachtsfeier wurden organisiert.

Für den Tanzkreis berichtete Helga Walbrunn in Vertretung der erkrankten Leiterin Christine Peschl von den wöchentlichen Tanztreffen mit durchschnittlich 16 Damen und den verschiedenen Auftritten bei den Feiern des Seniorenclubs, beim Tanztee und beim Sommerfest im AWO-Seniorenzentrum sowie beim Aktiontstag im Rahmen der Ehrenamtswoche im Haus der Kultur.

Von zwölf Wandertagen in die nähere und weitere Umgebung mit durchschnittlich 10 - 12 Personen berichtete Christa Zabelt von der Rad- und Wandergruppe, somit ist keiner wegen der schlechten Witterung ausgefallen. Von April bis Oktober wird geradelt, von November bis März gewandert und wenn es mal wegen schlechter Witterung sein muss, "wir können es auch es auch auf vier Rädern" . Die Gruppe würde sich über neue wanderfreudige Personen freuen.

Aus dem Kassenbericht von Michael Bartesch ging bei 5855 Euro Einnahmen und Ausgaben von 6872 ein Defizit von 1017 Euro hervor, was durch eine doppelte Mietzahlung bedingt war.

Christa Zabelt berichtete der Versammlung, dass die Kasse geprüft wurde und bescheinigte dem Kassier einwandfreie Kassenführung.

Sie stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, die auch einstimmig erfolgte.

Anschließend erfolgten noch Ehrungen für 10, 15, 20, 25, 30, und 40-jährige Mitgliedschaft im AWO-Ortsverein Waldkraiburg.

In seinem Grußwort überbrachte Bürgermeister Robert Pötzsch die Grüße der Stadt und sagte: "Ich danke dem AWO-Ortsverein für das große soziale Engagement und hoffe dass der Ortsverein trotz Nachwuchssorgen noch recht lange aktiv ist".

Die stellvertretende AWO-Kreisvorsitzende Angelika Kölbl machte dem Ortsverein in ihrem Grußwort Mut. "Gebt die Hoffnung nicht auf. Es gibt immer Menschen die sich für soziale Arbeit einbringen, denn Solidarität treibt an. Macht weiter so".  
AWO-Ortsverein Waldkraiburg e.V. | Christine Blaschek | Adlergebirgs-Str. 5 | 84478 Waldkraiburg |
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü